Warum Activewear und Athleisure die Zukunft ist. Und: eine heiße Kollektion von Mango

Isabelle Ohnemus Isabelle Ohnemus / 11 months ago
Warum Activewear und Athleisure die Zukunft ist. Und: eine heiße Kollektion von Mango

Photo: NIKE X PEDRO LOURENÇO/ www.nike.com

Athleisure – Ein Trend, der nicht verschwinden wird.

Athleisure in der Herrenmode

Activewear-Kollektionen sorgen jede Saison für die neuen Basic-Looks. Sie verleihen der Sport-Mode einen extravaganten Touch, ein nostalgisches Styling und werden mit innovativen neuen Performance-Materialien abgerundet. Nehmen wir in diesem Segment mal die Trends der Herrenmode unter die Lupe. Beim Styling spielt Tradition eine große Rolle: Sie verbindet funktionale Stoffe mit Komfort und Passform. Mode, die sich erstklassig anfühlt und versteckte Performance-Elemente bietet.

Handgemachte Stoffe werden mit einem natürlich Look versehen. Die Stoffe sind funktional, sehen aber keineswegs nur praktisch aus. Behandelte Lederstoffe und Hightech-Fleece sorgen für den richtigen Schutz, während vermischte Merino-Materialien und überzogene Pullis sogar schmutz- und geruchsabweisend sind. Leichte gewebte Stoffe (wir lieben die leichten grau und leuchtend blauen Rundhalsausschnitt-Pullis von Ted Baker bei EyeFitU) werden durch einen zwanglosen Look definiert, der wiederum durch die Stretch-Stoffe seinen Activewear-Touch bekommt.

Alexander_Wang_9e5d111aaa0864c8e2d95d124a0e881d

Photo: Alexander Wang /HERBST/WINTER 2016/LONDON

Technologie und Handwerk ergänzen sich, wenn es um Details geht. Diese funktionalen Details beinhalten Fischgrätenmuster, traditionelle Kragen-Stile und Knopfverschlüsse. Laufklub-Abzeichen oder Chevron-Streifen sorgen für einen Retro-Einfluss, aber auch moderne Spuren sind zu finden, wie z.B. versteckte Taschen fürs Mobiltelefon oder verschweißte Ösen für die Kopfhörer.

 

Those mondays!

THOSE MONDAYS!

 

Die Schlüsselstücke sind konzipiert worden, um sie entweder alleine oder in verschiedenen Lagen zu tragen. Leichte und atmungsaktive Sachen wie Retro Laufhosen und eine Aertex-Weste definieren diesen Look (mit super Passform und Komfort). Mit diesen Stücken geht es vom Fitnessstudio auf die Straße – Funktionalität und Komfort werden verbunden. Für Herbst/Winter 2016, hat sich das typische Jogger-Outfit durch enge Hosenbeine und einem tailored Fit weiterentwickelt. Sogar Stoffe die Bakterien abweisend sind, werden verwendet. Ebenso stretch Überhosen, die eine optimale Funktionalität durch das Material und die Passform bieten.

Athleisure bei den Damen

Bei den Damen reichen die Herbst/Winter 2016 Kollektionen von Fitness First bis hin zu den Core Basics. Hier geht es ebenfalls darum, die täglichen Sportsachen auf ein neues Level zu heben und ein wunderschönes Design für den urbanen Sportler zu kreieren. Handwerk und Technologie, verbunden mit Sport und Mode, führen zum ultimativen Activewear-Trend. Schaut euch die geriffelten Tank-Kleider von Alexander Wang auf EyeFitU an.

Der handgemachte Look verbindet präzise gefertigte Konstruktionen mit modernen Performance-Stoffen. Das Ergebnis? Klare Linien, Komfort, eine luxuriöse Ästhetik, funktionale Stücke und ein athletischer Reiz. Bei den Details findet man maßgeschneiderte Plisseefalten und Abnäher, die sich an den Körper anpassen sowie Ausschnitte und asymmetrische Linien, die ganz subtil die Kern-Silhouetten verändern können. Die Verschlüsse sind minimalistisch gehalten mit simplen Knöpfen und Slipper-Sneakers, wie z.B. die Slipper von Adidas in Collegiate rot und weiß, ebenfalls zu finden auf EyeFitU.

 

Nike_ecom50416_nike_asos_1

Photo: Nike/ WGSN

Lässig aussehende Fleece-Jacken und gerippte Jerseys bieten gleichzeitig höchsten Schutz und Bequemlichkeit. Gemischte Seidenstoffe und elastische Spitze werden in die Designs eingearbeitet. Die perfekte Passform wird geschaffen, indem die Ränder von einem Laser geschnitten werden. Es entsteht eine ganz neue Stilrichtung. Wie wäre es mit einem Stretch-Oberteil mit hohem Trichterkragen, nahtlosen Rändern und langen Ärmeln, gestylt mit dem direkten Kontrast, nämlich mit einem Funktions-Hosenrock und einer leichten Windjacke. Oder gehe mit dem Trend noch ein Stück weiter, und style das gesteppte Nike Funktionsoberteil über ein betontes Sport-BH-Top.

Adidas by Stella McCartney

Photo: Adidas by Stella McCartney/ Courtesy of Adidas by Stella McCartney

 

Innerhalb der Athleisure Bewegung sind auch weitere Mikrotrends entstanden, wie zum Beispiel die vielen ballett-inspirierten und femininen Fitnesskollektionen. Hierbei werden die fließenden Bewegungen der oftmals kämpferischen Tanz-Workouts eingefangen. Es geht darum, die Weiblichkeit durch veränderte Sportmode neu zu definieren, wobei dem starken Auftreten eine opulente Note verliehen wird. Der Trend geht in Richtung langer Ärmel, ergonomischer 3D Strukturen und Muster, die feminine und definierte Formen erschaffen. Und dazu kombiniert man Accessoires, bei denen sich die Technik in Richtung eines Schmuckstücks entwickelt hat, mit einem eingebauten Nutzen.

Kontraste werden gegeneinander ausgespielt: Matt gegen glänzend, voluminös gegen figurbetont, verziert gegen grafisch reduziert. Leder, metallene Effekte und Netzelemente sind ein Muss. Man trifft auch auf ältere Sportbekleidungen, die durch zeitgenössische und futuristische Einflüsse aufgefrischt worden sind. Der Trainingsanzug wird asymmetrisch mit eckigen Ausschnitten und die Jogginghose verändert sich von weit auf schmal. Der allgemeine Trend ist kämpferisch und gleichzeitig weiblich, also traut euch, gewagte Netzteile oder asymmetrische Schnitte mit klassischeren Teilen zu kombinieren.

Eine Marke im Rampenlicht

Mango_Sport_ecom50416_mango-78

Photo: MANGO SPORT/ WGSN

Wenn du Teil der Yoga Bewegung werden möchtest, hättest du dir keinen besseren Augenblick aussuchen können, denn EyeFitU Favorit Mango hat gerade seine brandneue Yoga-Kollektion unter dem Namen „find your balance“ herausgebracht. Die wunderbare Mango Kollektion wurde mit dem Ziel entworfen, die beste Grundlage für alle Elemente des Yogas zu bilden.

Die Teile sind in vielen begehrenswerten und gedämpften Farben erhältlich, wie klassischem Schwarz, verschiedensten Graustufen, blassem Apricot oder Dunkelblau. Dazu werden wohlüberlegt knalligere Farbtupfen in Kobaltblau, Pink, Orange oder Neongrün kombiniert. Dazu gibt es verschiedene Muster zu entdecken, von khakifarbenem Camouflage hin zu futuristischen Sternkonstellationen.

Wichtige Details wie beispielsweise die weiter ausgeschnittenen Ärmel bei locker sitzenden Oberteilen die sicherstellen, dass es keinerlei Bewegungseinschränkungen bei deinen Workouts gibt, runden die Kollektion ab. Netzteile an der Rückseite von Leggings verbessern die Atmungsaktivität und seitliche Schlitze bei leichten Oberteilen geben euch vollkommene Bewegungsfreiheit. Unsere Favoriten der Kollektion: Die Leggings mit Schlankmach-Effekt, die kleine Sporttasche in Byzanz Lila und das an der Taille geschnürte Sweatshirt aus weicher Wollmischung.

Also los geht’s: Es wird Zeit, deine Yoga-Posen zu perfektionieren – und dabei noch trendy auszusehen.

No Comments

Leave a Reply

Kontakt
captcha