Die aktuellsten News von der New York Fashion Week

Isabelle Ohnemus Isabelle Ohnemus / 10 months ago
Die aktuellsten News von der New York Fashion Week

Photo: Depolzo /SS17 

Mit digitalen Trends, die nicht nur die Kleidung beeinflussen. EyeFitU bringt euch alle Details.

Trends: Tops, Streetwear und High Heels

Vom 8. bis 14.September waren freie Schultern ein besonders angesagter Trend für FS17. Jason Wu und Alexander Wang spielten das Schulterspiel, und wie auch schon in den letzten Kollektionen bleibt der Trend von freier Haut ein wichtiger Bestandteil. Schulterfreie Tops waren die absoluten Verkaufsschlager in der aktuellen Saison. Die Ausführungen reichten von lockeren Hippieblusen bis hin zu engen Ballett-inspirierten Modellen.

Alexander_Wang_wng_ny_ss17_180

Photo: Alexander Wang /FS17 

Ein weiterer Trend des NYFW Catwalks waren die sogenannten Bra-Tops, die uns bei Alexander Wang, Victoria Beckham und Altuzarra präsentiert wurden. Durch mehrere Träger wird ein eher sportlicher und jüngerer Look erzielt, wobei sehr feminine Varianten auch ein großer Hit waren. Ob Bandeaus oder Braletts, die Modelle in Spitze oder Seidensatin konnten man überall unter Seidenblusen oder maskulinen Jacken entdecken und jedes Mal war der provokante Touch der Silhouette deutlich zu erkennen.

Victoria_Beckham_vbm_nyc_ss17_060

Photo: Victoria Beckham /FS17 

Viele Designer brachten den American Streetwear auf die Laufstege zurück. Dass der coole Freizeitlook nach wie vor seine Berechtigung hat und sich nicht ändern wird, machten viele Designer deutlich, wie zum Beispiel Lyz Olko (die Gründerin von Obesity & Speed, eines der hippen Streetwear Labels in Downtown NYC um 2005). Bei ihrer Show mit live Performance konnte man die leicht erkennbaren ‚I heart‘ Motive wiederfinden.

Für alle Schuhliebhaber wurden flache Schuhe auf vielen Laufstegen zelebriert. Gleichzeitig wurden aber auch schwindelerregend hohe Plateaus vorgeführt. Die verschiedenen High-Heel Schock Faktoren konnten von Yeezy bis Marc Jacobs beobachtet werden, wobei letzterer ein extravagantes Finale ablieferte. Fantastisch,  theatralisch und ein Social Media Highlight, waren diese Plateaus in einem Regenbogen aus Knallfarben.

Marc_Jacobs_jac_ss17_028

Photo: Marc Jacobs /FS17 

Eine der spannendsten Entwicklungen ist die Veränderung des traditionellen Laufstegauftritts hin zu aufwendigen Gehweg-Shows. Als Beweis dafür, dass der Gehweg der neue Catwalk ist, fand die Yeezy Season 4 Show in keiner der traditionellen Locations statt, sondern auf Roosevelt Island. Von Kanye war man über diese Besonderheit nicht erstaunt, doch auch andere folgten dem Trend, wie zum Beispiel Rachel Comey (die außerhalb von Manhatten ihre Show zeigte), Eckhaus Latta (präsentierte in der Lower East Side) und Rebecca Minkoff (entschied sich für Soho).

KKollektionen und Looks

Eines der besonderen Show-Highlights war Michael Kors, mit Kleidern, die die Schönheit vergangener Zeiten wiederspiegelten und einer Show, die im Glanz des alten Hollywood erstrahlte. Die Parade der schönen Kleider zeigte sich in Apricot, Himbeer und Türkis, mit Blumenprint, glänzend mit Pailletten und vielen fließenden Volants. Auch verspielte Muster, Blusen- und Mantelkleider und Overalls durften nicht fehlen und wurden durch eine Vielzahl von besonderen Details ergänzt, wie zum Beispiel seitliche Knopfleisten.

Michael_Kors_Collection ss17

Photo: Michael Kors Collection /FS17 

Tommy Hilfiger inszenierte eine Extravaganza mit It-Girl Gigi Hadid. Die Illusion war perfekt, kein Detail wurde vergessen. Inmitten von heißen Pommes, Mini Hot-Dogs, Achterbahnen und Tattoo-Shops entfaltete sich das nautische Thema mit kurzen Matrosenjacken, gefransten Schals und schmalen Lederhosen. Auffällige Bomberjacken konnte man neben Croptops bewundern. Der Hilfiger Klassiker mit gemütlichen Jogginghosen zeigte sich mit übergroßen Hoodies und gebrandeten Shirts.

Tommy_Hilfiger_hfg_nyc_ss17_004

Photo: Tommy Hilfiger /FS17 

Bei Victoria Beckham gab es eine unkonventionelle und charmante Kollektion zu bewundern, mit ganz besonderen Teilen für die neue Saison. Die Silhouette entwickelt sich zu locker getragenen Stücken, die aus Leder, Spitze oder Satin gefertigt sind. Die erfrischende Farbpalette spielt mit einer Vielzahl von Tönen, mit dabei Mintgrün, Tabak, kräftiges Orange und viele mehr. Die unkomplizierten Kleidungsstücke kombinieren modernen Luxus mit gelernter Schneiderkunst. Entstanden sind daraus Faltenröcke, Satin Hosenanzüge und delikate Blumenmuster.

Digitale Trends

Um in dem hart umkämpften Markt noch einen besonderen Eindruck zu hinterlassen, haben die Modedesigner die Grenzen zwischen Laufsteg und digitalem Fortschritt abgeschafft und die Elemente stattdessen verbunden. Tom Ford als digitaler Vorreiter bot einen Livestream der Show auf seiner Website und auf dem Fernsehkanal E!, wobei die kombinierten HW16 Frauen- und Männerkollektionen direkt online gekauft werden konnten, statt die FS17 Kollektionen zu präsentieren.

Marken wie Marc Jacobs, Burberry, Prada, Hermés und Tom Ford nutzen Google um direkt zu den neuen Kollektionen zu verlinken. Hier wurden die kaufbaren Suchanzeigen über die automatisch generierten Anzeigen gestellt und mit hochqualitativen Bildern und Ausschnitten der Liveshow ergänzt, während Nutzer nach NYFW-bezogenen Begriffen suchten.

Social Media spielt auch weiterhin eine große und immer wichtiger werdende Rolle, um auch die Aufregung vor der Show einzufangen und zu verbreiten. Misha Nonoo (der auch vorher schon Instagram als Lookbook zum direkt Einkaufen verwendet hat) nutze Snapchat als ‘Live Lookbook’ mit einer Kombination aus Fotos und Videos und ihrer Signatur ‘Day to Play’ Einstellung. Sie erklärte, dass die Plattform wichtiger Bestandteil für den kreativen und experimentellen Prozess geworden ist bei dem sie Ihre Kollektion teilt.

London, jetzt bist du dran!

No Comments

Leave a Reply

Kontakt
captcha